Kindertraining

“Früh übt sich, wer einmal ein Meister werden will!”

Für Kinder bis 12 Jahre bieten wir freitags zwischen 17:45 und 19:00 Uhr ein spezielles Hapkido-Kindertraing an.Kinder im Training

Ziel
ist es den Kindern die Freude an der Bewegung nahezubringen und dabei die Koordination und das Reaktionsvermögen zu schulen. Selbst-vertrauen, Disziplin und ein respektvoller Umgang spielen bei uns in jedem Unterricht eine übergeordnete Rolle. Ein regelmäßiges Hapkidotraining verbessert die Konzentrations-fähigkeit, stärkt das Selbstbewusstsein und lehrt den höflichen und friedfertigen Umgang mit Anderen. Dadurch ist das Hapkidotraining eine sinnvolle Freizeitgestaltung für Kinder.
Natürlich legen wir dabei auch im Kindertraining besonderen Wert auf  Verletzungsfreiheit.

Hinweis für Eltern / Erziehungsberechtigte
Wenn Kinder von sich aus Hapkido trainieren möchten, sollte man sie grundsätzlich nicht davon abhalten. Aber auch wenn Sie möchten, dass Ihr Kind unbedingt Hapkido lernen soll, gilt: Altersgrenzen alleine sind kein gutes Hilfsmittel, um die Entscheidung für (oder gegen) den Einstieg ihrer Tochter/ihres Sohnes ins Hapkido-Kindertraining zu fällen. Viel wichtiger ist, das Kind in einer oder mehreren Trainingsstunden zu beob-achten und dann mit den Trainern gemeinsam die Entscheidung aufgrund der Be-geisterungsfähigkeit des Kindes zu treffen. Kriterien wie: motorische Fähigkeiten, Konzentrationsfähigkeit, Aufnahmefähigkeit, etc. sind wichtig, aber was hilft ein Talent, wenn die Begeisterung und Einstellung zum Training nicht vorhanden sind. Unsere Erfahrung zeigt, dass Kinder zwischen 6 und 7 Jahren sinnvoll mit dem Hapkidotrainig beginnen können.

Trainingsinhalte
Im Hapkido Kindertraining legen wir besonderen Wert auf eine sorgfältige und längerfristige Ausbildung, die eine realistische Selbstverteidigung zulässt.

Wir möchten, dass Ihre Kinder weder zu Opfern noch zu Tätern werden.

Trainingsablauf
Das Training baut aufeinander auf und ermöglicht bei regelmäßiger Teilnahme ein optimales Vorankommen der jungen Schüler.  Alle Trainingsinhalte werden vom jeweiligen Meister/Trainer auf die Fähigkeiten der einzelnen Kinder abgestimmt.

  • Aufwärmen (spielerisch oder traditionell),
  • Fallschule
  • Fußtechniken
  • Handtechniken
  • Befreiungstechniken
  • Hebeltechniken
  • Wurftechniken.